Frauen treffen in Europa weiterhin im Alltag auf Diskriminierungen. In Bereichen wie Beschäftigung, Gehalt, Berufsausbildung, Arbeitsorganisation, Zugang zu verantwortungsvollen Positionen, Respektierung der Würde, Repräsentation im öffentlichen Leben, sind Frauen und Männer noch immer nicht vollständig gleichgestellt. Die Erhöhung der Erwerbsquote allein wird nicht ausreichen, um die bestehenden Ungerechtigkeiten bei der Entlohnung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt zu beseitigen. Denn zwar haben Frauen durch die Lissabonstrategie vermehrt Zugang zu Jobs, allerdings zu schlecht bezahlten. Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern sind eine soziale Ungleichheit und verdeutlichen die weiterhin bestehende Ungleichheit zwischen Mann und Frau. Ein Lösungsmittel wäre ein gesetzlicher Mindestlohn, für den sich DIE LINKE schon lange stark macht.

24. September 2014

Spanien: Erfolg für Frauenrechte

Die spanische Regierung hat ihr Vorhaben, das Abtreibungsgesetz zu verschärfen, aufgegeben. Das Recht auf Schwangerschaftsabbruch bleibt.… Weiterlesen

12. September 2014

Kurs auf Krise: Junckers Titanic-Crew

“Mit Junckers neuer EU-Kommission ist kein soziales Europa zu machen”, so die Sprecherin der LINKEN, Dr. Cornelia Ernst.… Weiterlesen

2. Juli 2014

Tea Party auf europäisch?

Cornelia Ernst im Interview mit dem Magazin “LOTTA” über den Estrela-Bericht – für sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte und die Wirkungsmächtigkeit reaktionärer Kräfte im Europäischen Parlament… Weiterlesen

11. März 2014

Konservativer Backlash geht in die nächste Runde: Bericht zur Gleichstellung verhindert

Der Bericht zur Gleichstellung der Geschlechter der portugiesischen Europaabgeordneten Ines Zuber wurde von einer konservativen Mehrheit abgelehnt. Dr. Cornelia Ernst (DIE LINKE), frauenpolitische Sprecherin sieht hierin eine gefährliche Tendenz… Weiterlesen

11. März 2014

Gewalt gegen Frauen – 13 Millionen Opfer in 2013

“Genug der leeren Worte! Endlich handeln!” meint Dr. Cornelia Ernst, frauenpolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europäischen Parlament, zur Abstimmung des Gleichstellungsberichts im Europaparlament… Weiterlesen

6. März 2014

Bericht des Europaparlaments über die Prostitution und Gendergleichstellung

Das Europaparlament verabschiedete Ende Februar einen Bericht über die Prostitution und deren Auswirkung für die Gleichstellung der Geschlechter, doch es gibt noch viel zu diskutieren.… Weiterlesen

4. Februar 2014

#LunacekYes – Europäisches Parlament fordert europaweiten Kampf gegen Homophobie

Nach einer hitzigen Debatte im Europaparlament wurde heute der Lunacek-Bericht für einen EU-Fahrplan zur Bekämpfung von Homophobie und Diskriminierung angenommen.… Weiterlesen

3. Februar 2014

Lunacek-Bericht unterstützen! Menschenrechte in der EU sichern!

JETZT Druck auf die Europaabgeordneten ausüben – LINKE ruft zu Protest gegen Homophobie auf. Am 4.2.2014 stimmt das Europäische Parlament über den so genannten Lunacek-Bericht gegen Homophobie ab. … Weiterlesen

16. Januar 2014

EP debattiert über Schwangerschaftsabbruch: Windelweicher Kommissar, reaktionäre Rechte

Nachdem im Dezember der Estrela-Bericht zu Frauenrechten und Gesundheit abgelehnt und eine Entschließung der Konservativen mit knapper Mehrheit angenommen wurde, äußert sich am 17.1.14 die EU-Kommission zur Nichtdiskriminierung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit, gefolgt von einer hitzigen Debatte zum Recht auf Abtreibung.Weiterlesen